Montag, 12. Februar 2018

FASHION FAVORITES



Sonntag, 11. Februar 2018

MEINE HAUTPFLEGE-ROUTINE

Hallo!
Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.

Im Laufe der Zeit wurde ich bereits öfter gefragt, was ich für Kosmetikprodukte verwende.
Eigentlich habe ich kein besonderes Lieblingsprodukt einer bestimmten Marke. Ich probiere und teste immer wieder etwas Neues aus, weil ich der Meinung bin, dass es immer noch etwas Besseres da draußen geben muss.

Meine Haut im Gesicht ist zeimlich... schwierig. Schon vor einigen Jahren habe ich eine kleine Artikelserie veröffentlicht, in der ich über meinen Kampf gegen Akne berichtet habe.
Wer es nachlesen will, klickt einfach hier:

1. Teil
2. Teil

In den vergangenen Jahren habe ich unzählige Sachen ausprobiert. Leider muss ich sagen, dass nichts wirklich so sehr geholfen hat, dass ich jemals richtig zufrieden war.
Irgendwann ist es dann von alleine viel, viel besser geworden.
Ich erinnere mich, dass ich damals als alles anfing (mit 13 Jahren) hauptsächlich Pickel auf der Stirn hatte. Später waren hauptsächlich die Wangen betroffen. Heute ist es lediglich der Bereich am Kinn.
In den letzten 1-2 Jahren war meine Haut im Grunde so gut wie ewig nicht mehr. Doch seit etwa 2 Monaten ist wieder das Kinn Problemzone...
Ganz besonders nervig sind die roten Flecken, die ewig lange bleiben.
Ich bin mir mittlerweile eigentlich ziemlich sicher, dass Hormone der Auslöser sind (ist für das Kinn ohnehin typisch).

Trotzdem stelle ich euch mal meine aktuelle Hautpflege-Routine und die Produkte vor, die ich momentan verwende.

 GESICHTSREINIGUNG


Seit relativ kurzer Zeit verwende ich die Waschlotion von elf. Vorher hatte ich einen Reinigungsschaum von Douglas. Da es in Schweden jedoch keinen Douglas gibt, habe ich mich entschlossen umzusteigen. Ich finde, dass die Lotion von elf sehr ähnlich ist. Sie ist sanft, riecht sehr angenehm und ist extrem ergiebig.
Anschließend verwende ich das Gesichtswasser von Garnier, welches ebenfalls sanft ist und nicht brennt. Damit lassen sich die letzten Make-up Reste gut entfernen. Allerdings ist meins bald leer und ich werde vermutlich ein anderes ausprobieren. Empfehlungen?
Abends verwende ich anschließend dann noch ein Serum (Hydra Genius) von L'Oréal. Schon nach zwei Anwendungen war ich relativ begeistert. Besonders meine Stirn hat sich viel ebenmäßiger angefühlt. Das Gel spendet meiner Meinung nach sehr viel Feuchtigkeit und ist sehr reichhaltig.

FOUNDATION


Auch meine Foundation ist von elf. Diese verwende ich jetzt auch seit einigen Wochen und es ist meiner Meinung nach die beste Foundation, die ich je hatte. Ich verwende die Acne Fighting Foundation im Ton Porcelain. Besonders die Deckkraft finde ich hier sehr, sehr gut.

GESICHTSMASKE


Seit ungefähr Dezember ist dies hier meine neue Gesichtsmaske. Auf Instagram bin ich zufällig auf Sand&Sky aufmerksam geworden. Die Maske wurde dort sehr gehyped und das hat mich neugierig gemacht. Sie hat einen sehr stolzen Preis von ungefähr 45€, sodass ich am Black Friday mit Rabatt zugeschlagen habe. Die Maske besteht neben anderen Zutaten aus rosafarbenen Schlamm und kommt mit einem kleinen Pinsel dazu. Ich hatte ziemlich hohe Erwartungen, die leider nicht ganz erfüllt werden konnten. Nach der Anwendung hinterlässt sie einen frischen Glanz, ein weiches Hautgefühl und verkleinerte Poren. Den größten Effekt konnte ich wieder im Stirnbereich sehen. Sonst hat sie mir aber leider nicht weiter "geholfen".

BEAUTY SECRET


Ich weiß, dass Kokosöl sehr umstritten ist, wenn es um die Anwendung für's Gesicht geht. Die einen schwören drauf, die anderen warnen davor, dass es die Poren zusätzlich verstopft. Ich verwende Kokosöl schon ziemlich lange für meine Haare, um sie vor dem Austrocknen und vor Haarbruch zu schützen.
Doch auch im Gesicht wende ich es ab und zu an seit einiger Zeit. Dass meine Haut dadurch schlimmer geworden ist oder es die Poren verstopft hat, kann ich nicht bestätigen. Trotzdem bin ich mit Anwendung im Kinnbereich sparsam und vorsichtig. Auf den Wangen und der Stirn hinterlässt es jedoch ein echt geschmeidiges Gefühl.
Auch für schöne lange Wimpern und gegen Augenringe soll es helfen.

Das war's für erste.
Habt ihr ein Beauty Geheimnis wenn's um eure Gesichtspflege geht? Oder andere Empfehlungen? :)

Samstag, 10. Februar 2018

FINALLY ON TWITTER

Hi und ein schönes Wochenende euch allen!

Ich hatte heute frei und bin seit ziemlich langer Zeit mal wieder in Blogger-Laune.
Irgendwie kam ich dann heute auch mal dazu einen Twitter-Account für meinen Blog anzulegen. Jaa, auch mir selbst erscheint das reichlich spät aber bei einigen Sachen springt der Funke immer erst super spät auf mich über... Auch bei Serien und Filmen ist das zum Beispiel sehr oft der Fall.
Ich habe erst vor Kurzem die erste (und zweite) Staffel von Stranger Things angeschaut, dabei ist der Hype eigentlich ja schon wieder längst vorbei... Ich weiß selbst nicht, warum das so ist.

Twitter empfand ich früher als eher ziemlich langweilige Plattform, aber meine Meinung hat sich da etwas verändert und ich will die Sache gerne mal ausprobieren :)

Mit dem Link hier kommt ihr direkt auf mein Twitter-Profil: Klick!

Würde mich freuen, wenn ihr mal vorbeischaut (auch wenn's noch nicht so viel zu sehen gibt). 


Montag, 5. Februar 2018

HEIMWEH...?

Heeey,

ich hoffe, euch allen geht's besser als mir momentan... Denn mich hat schon wieder eine Erkältung erwischt :(
Schon das 3. Mal innerhalb von 5 Monaten?!

Heute gibt es mal einen kleinen "Throwback"-Post, denn ich lebe nun schon seit ziemlich genau 6 Monaten in Schweden. Die Zeit vergeht echt schnell und eh man sich versieht werden aus den Monaten Jahre. Zumindest würde ich mir wünschen, dass es so kommt. Denn so wirklich Lust nach Deutschland zurück zu gehen habe ich (noch?) nicht.
Trotzdem gibt es viele, viele Dinge, die ich echt vermisse, weil es sie in Schweden so einfach nicht gibt. Auch wenn es hier widerum viele Sachen gibt, die es dafür in Deutschland nicht gibt.
Für alle, die neugierig sind, ist hier mal meine persönliche Auflistung.

1. Hamburg
Wie ihr ja wisst, war Hamburg in Deutschland bis zu meinem Umzug meine geliebte Wahlheimat. Keine andere Stadt liegt mir so sehr am Herzen. Mit ihr verbinde ich nicht nur unzählige fantastische Erinnerungen sondern auch einfach ein ganz besonderes Gefühl, das sich nicht wirklich in Worte fassen lässt.

2. Freunde
Mindestens genau so sehr vermisse ich auch meine Freunde aus Hamburg und der Umgebung. Mit vielen habe ich noch immer fast täglich Kontakt und auch Besuch aus Deutschland habe ich schon bekommen. Aber es ist eben einfach nicht mehr das Selbe.

3. Drogeriemärkte
Hier in Schweden gibt es offenbar keine Drogeriemärkte so wie wir sie kennen. Zumindest habe ich bisher keinen gesehen. Ganz besonders fehlt mir der Drogeriemarkt dm. Die Leute kaufen ihre Kosmetik hier in der Apotheke, bei H&M, Sephora oder wohl einfach online. Doch Läden mit einem solch vielfältigen Angebot wie man es Deutschland kennt, gibt es hier nicht. Vor Kurzem eröffnete jedoch ein dänisches Unternehmen ("Normal") ein Geschäft in Malmö, welches jedoch sehr breit aufgestellt ist und preiwerte Artikel anbietet.

4. Joggen an der Elbe
Ich muss zugeben, dass das mit dem Laufen/Joggen hier leider gar nicht so gut klappt wie ich es mir wünschen würde... Ich vermisse wirklich meine Laufstrecke an der Elbe entlang... Und die geringere Steigung.

5. Pizza Lieferservice
Da mein Freund und ich außerhalb von Malmö wohnen, gibt es hier leider keinen Pizza Lieferdienst. Das ist zwar nichts, was ich besonders doll vermisse aber irgendwie war es sehr praktisch sich in Hamburg die Pizza bis zur Haustür liefern zu lassen. Hier müssen wir sie zu Fuß abholen - aber der Weg ist zum Gück nicht weit. Doch oft sind die Laufwege hier in Schweden deutlich länger als in Deutschland.

6. S-Bahn fahren
Die Hamburger S-Bahn fehlt mir hingegen sehr - und das im Grunde jeden Tag. Denn das Zugsystem hier (zumindest in Skåne, also Südschweden) ist eine totale Katastrophe. Oft haben die Züge Verspätungen oder fallen gleich komplett aus. Irgendwie habe ich es bisher jedoch trotzdem immer pünktlich zur Arbeit geschafft...

Das soll es für's Erste gewesen sein :)

Wenn ihr sonstige Fragen zu meinem Leben hier in Schweden habt, könnt ihr sie sehr gern im Kommentarfeld hinterlassen.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...